Aktuelle Änderungen - Suchen:

Nathalie

Keimzeit

Am Dm Am Dm E
Moskau war groß und kalt. Neben mir ging Nathalie.
Am C E
Mir gefiel nicht allein ihr Name... Nathalie
 
Am Dm Am Dm E
Moskau war kalt, aber schön. Und ich glaub, ich sah nur sie.
Am C E
Auf dem Roten Platz blieb sie stehen... Nathalie
 
C E C E
Sie sprach im gelernten Ton - Von der Oktoberrevolution.
Am E
Ich hörte kaum hin.
C E C E
Sah mir nebenbei Lenin an. Dachte mir, vielleicht geh' ich dann
Am Dm E
mit ihr ins Cafe Puschkin.
 
A Dm Am Dm E
Moskau war nicht mehr so kalt, Und sie saß mir vis-à-vis.
Am C E
Sie hatte so schöne blaue Augen... Nathalie
 
C G C G Am
In ihrem Zimmer bei der Universität, waren Freunde da von ihr
G Am
Und es wurde ziemlich spät.
C G C
Wir lachten, der Krimsekt war so gut.
G Am G E
Und schon tanzten sie, und mit mir... Nathalie
|: E Am :|
La, la, la, la-la-la-la, La, la, la, la-la-la-la,
 
E Am Dm Am Dm E
Auf einmal waren alle fort. Die Zeit verging, ich weiß nicht wie.
Am C E
Ich hielt sie noch in meinen Armen... Nathalie
 
C E C C E
Nichts mehr von dem gelernten Ton. Nichts mehr von der Revolution.
Am E
Nur wir zwei allein.
C E C E
Ich wollte fragen, wo ich bin. Der Rote Platz, Cafe Puschkin.
Am G F E
Das alles war so weit.
 
Am Dm Am Dm E
Und nun bin ich fort von ihr. Ihre Küsse vergess' ich nie.
Am C E
Eines Tages kommt sie zu mir... Nathalie
|: E Am :|
La, la, la, la-la-la-la, La, la, la, la-la-la-la,


Zurück zum Liederbuch

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 17.01.2020 15:39 Uhr