Aktuelle Änderungen - Suchen:

Unbefleckt

Text: Evert Jan Bouman / Musik: Tilmann Godau

|: B G | B F :| F - |: Bm G :|
Bm G D G
Unbefleckt steht stets Maria, - Ihre Farbe bröselt ab.
D Em G Bm Bm
Sie Flüstert zart, ich hör' ihr "Ja". - Ich nehme mit, was sie mir gab.
 
Bm G D G
Ich wand're dann über die Steine, - Die Schlangen flüchten ab ins Tal.
D Em G B | B
Jeder Mensch will nur das eine - Und das tönt jetzt überall.
 
B G B F
"Liebe, Liebe" rauscht im Wasser; - "Ist erhaben" ruft der Berg.
B G B F F
Mein Grössenwahn wird immer blasser - Und ich fühl' mich wie ein Zwerg.
 
B G B F
Mühsam steig' ich ohne Stufen - Schritt für Schritt den Hang hinauf.
B G B F
Will mit Echo immer rufen: - "Füge dich im Lebenslauf."
|: B G | B F :| B G | B F |: Bm G :|
|:flute :| |:guitar :|
Bm G D G
Unten ruht Lago Maggiore, - Oben thront noch, schneebedeckt,
D Em G - Bm
Der Felsenberg mit Himmelstoren; - Wie Maria, unbefleckt.


Zurück zur Tarnowitzick Seite?

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 17.01.2020 15:39 Uhr